4 Kommentare

Grafikexperimente mit Überraschung

Angespornt von den Ergebnissen der letzten Tage, habe ich ein paar eher schlechte Bilder von Saturn recycelt (aus einem meiner ersten Posts überhaupt hier), und habe mich an diesen fröhlich ausgetobt, ohne zu wissen, wo das ganze hinführen wird.

Da ja recht korrekt von Ruthie angemerkt wurde, daß man sich die ganzen Bearbeitungsschritte nie merken kann, habe ich meine Einzelschritte mal in Schnappschüssen aufgezeichnet…damit ich mich später auch noch daran erinnere, wie ich das mal hinbekommen habe.0 Original

Das originale Bild, so wie es gepostet wurde, das beste aus einer Serie von knapp 80 Bildern.

1 Zielbild SW

Alle Bilder der Serie in schwarzweiss umgerechnet und übereinander gelegt ergeben obiges Ergebnis. Der “Schatten” ist das Ergebnis der atmosphärischen Brechung…in Farbe fällt das kaum auf, in Schwarzweiss aber sehr deutlich zu sehen.

2 Helligkeit und Schwarzwert definiert

Schwarzwert und Helligkeitswerte neu definiert.

3 entrauscht

Bildrauschen herausgerechnet.

4 gespiegelt und Wavelet

Mit Wellenlängenfilter gespielt – im Prinzip Farbfilter über das Schwarzweissbild legen und danach erneut in Schwarzweiss umrechnen. Anschliessend mit Wavelet-Filtern die Konturen zwischen den Helligkeitsstufen neu berechnet.

5 Histogrammt

Histogrammkurve angepaßt.

6 geschärft mit gefundenen Monden

Die Überraschung des Tages. Beim Spielen mit Helligkeitswerten und Nachschärfen traten ein paar dunkle Punkte (mit Pfeilen markiert, im Endergebnis dann nochmal herausgehoben) zu Tage, die vorher nicht zu sehen waren. Da sie auf allen Bildern der Serie vorhanden waren und im Laufe der Fotosession mit Saturn mitgewandert sind, sind es keine Fragmente aus dem Bildrauschen.

7 Gauss

Noch einmal mit dem Bügelbrett geglättet

9 Finale

Finale Bearbeitung. Helligkeitswerte und Gamma eingeregelt, Kontrast etwas hochgedreht. Dabei fand sich noch ein Mondschatten auf Saturn (zumindest habe ich es einfach und frech so interpretiert bis mir das Gegenteil bewiesen wird), wahrscheinlich von Titan, der von Saturn oder den Ringen überstrahlt wurde, Bei genauer Begutachtung auf Pixelebene fand sich auch dieser Schatten auf allen Bildern der Serie…wenn man weiss wonach man suchen muß findet man plötzlich auch in den Rohbildern Einzelheiten, die man sonst komplett übersehen hat, weil sie im allgemeinen Bildrauschen untergegangen sind.

10 Vergleich

Ein direkter Vergleich: Ergebnis und Original. Wunder sind keine möglich, aber ein bißchen mehr geht immer noch, wenn man sich die Zeit dafür nehmen will

Man kann sicher noch mehr herausholen, wenn man feinfühliger zu Werke geht…und noch mehr Geduld hat. Der Kontrast ist insgesamt auch etwas zu stark, dort gehen schon wieder Details verloren…das notiere ich mir für die nächsten Experimente.

In Farbe habe ich die Bilder jetzt nicht mehr zurückgerechnet, dafür war dann die Nacht gestern doch etwas zu weit fortgeschritten.

Zur Beachtung: Ich habe hierbei durchgängig mit Rohdatenbildern gearbeitet. Ein Versuch, das ganze mal spaßenshalber mit JPEG-Bilder durchzuführen, endete erwartungsgemäß in einem sehr matschigen Bild ohne erkennbaren Inhalt außer einem etwas helleren Fleck links unten, der mal Saturn gewesen ist..

Advertisements

4 Kommentare zu “Grafikexperimente mit Überraschung

  1. Da hst du dir sehr viel Arbeit gemacht und ich finde das interessant!!!

    • Naja, es ist eigentlich alles nur aus Langeweile entstanden. Ich wusste nix mit mir anzufangen und hatte keine großartige Lust bei dem Wetter draußen zu spielen. Also ist das dabei rausgekommen^^.

  2. soso, keine Lust, draußen zu spielen. naja, man gönnt sich ja sonst nix, gelle? danke für die „erwähnung“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

zwischenzeilich

In mir. An mir. Um mich herum. Und dazwischen.

KPLX

kplx.de

Pilotstories

Der Luftfahrt Blog

Alex bloggt´s

Fotos, Astronomie, Zeugs, Katzen und Hunde

Meine kleinen Sternenkarten

Sternbilder, wie ich sie sehe ( und noch einiges außerhalb der Astronomie...)

ronnyabroad

Ronny unterwegs in der Welt

Andrea Harmonika

Unterhaltung auf mittlerem Niveau

trash-hole-observatory

hobby astronomie

grafikpolizei

Kumis kleines Zeichenblog

sternwelt

faszinierende einblicke in den kosmos

Skyweek Zwei Punkt Null

Alles übers All ... von Daniel Fischer ... seit 1985 - und jetzt online im klassischen Blog-Format

www.FaszinationWeltraum.de

Astronomie aus Bonn und für Bonn! ... von Nico Schmidt

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

100 Canciones

Musica callejera

Ein Stück Welt

Erlebe die Welt mit anderen Augen

gross aber klein

Photos der kleinen und großen Dinge

euredurchlaucht

Bilder, Eindrücke und Blödeleien

Tom. Fotoblog

Fototouren

Josephine Im Chaos

(M)ein Leben zwischen Chaos und Kinderkriegen

Rosenruthie

Über Blümchen und mehr

Tana Hell

augenscheinlich & schreibchenweise

einfachtilda

Viele Bilder, wenig Worte!!

Laura Zeitlos

Laura..Schwarz Leben - Bunt Sehen

MisanthropinWiderWillen

Fotos, Astronomie, Zeugs, Katzen und Hunde

Graphitti-Blog

Fotos, Astronomie, Zeugs, Katzen und Hunde

Herr und Frau Müller

Banalitäten des Alltags... serviert mit zwei Stück Zucker...

Durch Bücherstaub geblinzelt ...

- ein Bücherwurm erzählt über sich und andere Lebewesen: Geschichten, die das Leben schreibt - in Wort und Bild -

%d Bloggern gefällt das: